Sisyphos! am PRT


Die Stückentwicklung von Romy Schmidt, Martin Widyanata und Linus Ebner am PRT ist eingeschlagen wie ein Meteor und läuft noch zweimal im Juni. 12. und 13. Dann ist schon Schluss. Aufgrund der elenden und miserablen Kulturpolitik sieht sich das fabelhafte Dreiergespann Romy Schmidt, Frank Weiß und Sandra Schuck gezwungen das Feld zu räumen. Dazu an anderer Stelle mehr.
Hier erstmal Kritiken und Bilder zum Sisyphos-Erfolg. Komposition und Spiel Martin Widyanata. Text und Spiel Linus Ebner.
WAZ sagt: „Zuschauer wird staunender Zeuge eines irrsinnigen Monologs“ und hält diesen für „großes Kino“
WA sagt: „Der fabelhafte Ebner redet nahezu pausenlos“ und rät dem Leser dies nicht zu verpassen.
Trailer sagt: „Der Höhepunkt des Abends ist genau 5:30 Minuten lang“
WDR1 lobt den Abend als Highlight der laufenden Theatersaison, ernennt allerdings kurzerhand Hermann Hesse zum Autor. Da hat Spongebob Schwammkopf noch mehr mit diesem Abend zu tun (ist wahr). Oder vielleicht ist ja gar der Schauspieler(WAS!?) selbst der Autor. Undenkbar.